News

frisches Zeugs

Gardinen an die Seite!

Panoramafoto mit einem See oder Fjord

Eine Übung: Panoramablick zur Entspannung von Körper, Geist und Seele.

Unsere Wahrnehmung ist so gestrickt, dass wir immer und überall wo wir hinsehen, nur die Wahrnehmung und den Fokus auf die Mitte des Sehfeldes beschränken. Durch die ständige Anspannung der Augenmuskeln strengt das ganz schön an.
Ich nenne das "harte Datensammlung".
Dabei können wir so viel mehr!
Um einmal den "gesamten Überblick" zu bekommen, also das "weiche Sammeln von visuellen Daten", ist eine Übung sehr schön:

Setz dich irgendwo hin, wo du es dir bequem machen kannst und wo du dich wohl fühlst. Das kann im Park sein, auf dem Balkon oder auch auf dem Bürostuhl mit Blick aus dem Fenster.

Atme nun dreimal tief ein und aus. Ahhhh. Lass beim Ausatmen alle Anspannung los. Wenn du magst, kannst du auch beim Ausatmen laut ein "Ahhhh" loslassen. Sehr schön :-)

Suche dir nun einen Punkt in der Ferne. Irgend einen markanten Punkt.
Schon wird deine Wahrnehmung aus Gewohnheit dafür sorgen, dass du dir diesen Punkt ganz genau anschaust.

Nun kommt das Neue:
Lass weiterhin deinen Blick ruhig auf diesen Punkt schaue aber durch diesen Punkt hindurch!

Lass die Augenmuskeln entspannen. Lenke deine Wahrnehmung auf Dinge, die links, rechts, über oder unterhalb dieses Punktes sind aber ohne die Augen dorthin zu bewegen.

Das ist erstmal starker Tobak :-)

Das ist als ob du bisher durch halb zugezogene Gardinen gelinst hast. Jetzt kannst du nach und nach die Gardinen ganz zur Seite schieben -> Freier Blick auf die Welt :-)

Mit der Zeit wir sich deine Wahrnehmung ändern: Du bekommst einen Panoramablick :-)

Du wirst auch Dinge sehen, die dir vorher nicht aufgefallen sind.
Plötzlich fällt dir vielleicht auf, wie interessant der Baum gewachsen ist, den du schon hundertmal angesehen hast.
Oben auf dem Haus gegenüber ist ein Notausstieg, nie bemerkt.
Lass dich überraschen, übe den "weitgestellten Blick".

Der wunderbare Nebeneffekt: während du "weitgestellt" blickst:
Du wirst ruhiger und ruhiger, Du entspannst mehr und mehr.
Lass die Augen entspannt ruhen und nimm trotzdem mehr wahr.


Entspannend! :-)

Viel Spaß beim Üben!