News

frisches Zeugs

Tinnitusgeschichten #1



Tinnitusgeschichten #1

Piepen, Zischen, Brummen? Du hörst was, was keiner ausser dir hört? Dann könnte das Tinnitus sein.

Tinnitus, das sind akustische Reize, die von Aussen nicht gehört werden können. Es gibt eine Ausnahme, aber dazu später mehr (in Tinnitusgeschichten #2).

Viele Menschen haben ab und zu mal Tinnitus. Dann gibt es einen kurzen Ton im Ohr, als hätte jemand eine Glocke angeschlagen. Nach kurzer Zeit ebbt der Ton wieder ab.
Kein Grund zur Sorge.
Sollte dieses akustische Phänomen allerdings häufiger auftreten, dann solltest du mal den Hals- Nasen- Ohrenarzt deines Vertrauens aufsuchen. Ich empfehle dann auch, einmal zu überprüfen ob du auch genug trinkst. Denn mangelnde Fließfähigkeit des Blutes kann unter anderem auch ein Auslöser für Tinnitus sein.
Andere Risikofaktoren sind z.B. Rauchen, Alkoholmissbrauch, Drogenmissbrauch, starke Medikamente.

Tinnitus kann in vielen Formen auftreten. So hatte ich einmal eine als Klientin, die hatte schon einige Stationen mit ihrem Tinnitus hinter sich, bis der Tinnitus auch als solcher erkannt wurde. Sie hörte immer Stimmen…

Sie wurde sie von Arzt zu Arzt geschickt, erlebte einen Aufenthalt in der Psychiatrie.
Der Leidensdruck war unerträglich!

Irgendwann kam sie an den „richtigen“ Arzt und der schickte sie zu einem Hals- Nasen- Ohrenarzt, der die „Stimmen“ als Tinnitus erkannte. Allein dass sie nun jemand ernst nahm, hatte ihr viel vom Leidensdruck genommen!

Der Arzt schickte seine Patientin zu mir und als Tinnitus Retrainer habe ich mit ihr und ihrem Tinnitus gearbeitet :-)

Tinnitus ist also nichts womit man leben muss, wie es so oft behauptet wird.

Wie stark muss nun ein Tinnitus sein, damit er als störend empfunden wird?
Kann man die Lautstärke des Tinnitus eigentlich messen?

Das und noch mehr in den Tinnitusgeschichten #2

Liebe Grüße
Dein und Euer Udo